FC Bayern München: Arjen Robben in der Nationalmannschaft angeschlagen ausgewechselt

Schlimm scheint es nicht zu sein, aber bei Arjen Robben zwickt's wieder. Der Niederländer musste in der WM-Quali-Begegnung gegen Luxemburg in der Halbzeit angeschlagen raus.
| dpa/AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Harter Zweikampf: Arjen Robben gegen den Luxemburger Maxime Chanot.
dpa Harter Zweikampf: Arjen Robben gegen den Luxemburger Maxime Chanot.

Schlimm scheint es nicht zu sein, aber bei Arjen Robben zwickt's wieder. Der Niederländer musste in der WM-Quali-Begegnung gegen Luxemburg in der Halbzeit angeschlagen raus.

Luxemburg - Die niederländische Fußball-Nationalmannschaft hat in der WM-Qualifikation mit großer Mühe eine Blamage verhindert. Beim klaren Außenseiter Luxemburg siegte die Mannschaft von Trainer Danny Blind am Sonntag mit 3:1 (1:1). Kapitän Arjen Robben (36. Minute), der zur Halbzeit angeschlagen ausgewechselt worden war, hatte die Niederlande in Führung geschossen.

Maxime Chamot (44.) erzielte per Foulelfmeter den Ausgleich gegen weitgehend schwache Gäste. Memphis Depay (59./84.) sorgte per Doppelpack für den Endstand. Die Holländer rückten mit nun sieben Punkten auf den zweiten Rang der Gruppe A vor und haben weiter drei Punkte Rückstand auf Frankreich.

Badstubers Basisarbeit: Einsatzzeit in der Regionalliga

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren