FC Bayern: Gomez angeschlagen, Shaqiri sorgt für Wirbel

Der FC Bayern verliert im Elfmeterschießen. Mario Gomez muss ausgewechselt werden. Neuzugang Xherdan Shaqiri trifft. 
| mb
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

 

Der FC Bayern verliert im Elfmeterschießen. Mario Gomez muss ausgewechselt werden. Neuzugang Xherdan Shaqiri  trifft.

Hamburg - Der FC Bayern muss am Sonntagnachmittag beim "Ligatotal!"-Cup im Spiel um Platz drei gegen den Hamburger SV (16.45 Uhr Sat1, live) möglicherweise auf Nationalspieler Mario Gomez verzichten. Der Torjäger hatte sich am Samstag eine Verletzung am Sprunggelenk zugezogen. Er wird sich am Sonntag in München einer Untersuchung samt Kernspintomographie unterziehen. In der 42. Minute der Partie gegen den HSV wurde Gomez durch den ehemaligen Wolfsburger Mario Mandzukic ersetzt. 

Neuzugang Xherdan Shaqiri dagegen sorgte auf der linken Seite für viel Trouble, nicht nur wegen seines Treffers in der 27. Minute. Arjen Robben hatte mit viel Übersicht vorgelegt und der Schweizer Neuzugang konnte nach einer schnellen Kombination zum zwischenzeitlichen 1:1 ausgleichen. Shaqiri war viel unterwegs und forderte, wie bei seinem Treffer, seine Mitspieler immer wieder auf, ihn anzuspielen.

Das Finale um den "Ligatotal!"-Cup in Hamburg bestreiten am Sonntag Borussia Dortmund und der SV Werder Bremen (18.35 Uhr Sat1, live). Das erste Kräftemessen zwischen dem FC Bayern und Borussia Dortmund, findet am Sonntag beim Supercup in München statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren