FC Bayern: Coronavirus - Leon Goretzka mit Appell an die Gesellschaft

Leon Goretzka vom FC Bayern appelliert wegen des Coronavirus an die Gesellschaft und fordert die Leute zur Geschlossenheit auf. Er bittet zudem darum, von Panik-Käufen abzusehen und besonders gefährdete Menschen zu schützen.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Leon Goretzka vom FC Bayern
picture alliance/Matthias Balk/dpa Leon Goretzka vom FC Bayern

Leon Goretzka vom FC Bayern appelliert wegen des Coronavirus an die Gesellschaft und fordert die Leute zur Geschlossenheit auf. Er bittet zudem darum, von Panik-Käufen abzusehen und besonders gefährdete Menschen zu schützen. 

München - Für zahlreiche Fußball-Fans dürfte es ein ungewohntes Gefühl gewesen sein. Normalerweise startet die Fußball-Saison in diesen Wochen in die heiße Phase.

Doch am 26. Bundesliga-Spieltag ruhte der Ball, er setzt sogar noch bis zum 2. April aus - mindestens. Aktuell gibt es Wichtigeres als Sport, die Coronavirus-Pandemie versetzt Menschen weltweit in Sorge.

Goretzka: "Nehmt die offiziellen Infos der Städte ernst" 

Leon Goretzka richtet deshalb einen Appell an die Gesellschaft. Zu einer Zeit, in der die Fußball-Profis sonst auf dem Rasen um sportlichen Erfolg spielen, würden "Mediziner um unsere Gesundheit kämpfen".

Der Bayern-Star schreibt auf Instagram weiter: "Lasst uns als Gesellschaft zusammen stehen und denen helfen, die Hilfe benötigen. Nehmt die offiziellen Infos der Städte ernst." Der 25-Jährige hob das Wort "offiziellen" dabei hervor und will damit wohl auch vor gefährlichem Halbwissen warnen, das derzeit im Internet kursiert.        

Menschen zu helfen, die besonders anfällig für das Virus sind, bedeutet für Goretzka vor allem Rücksicht. Jeder Einzelne solle sich selbst zurücknehmen und an das Gemeinwohl denken, "auch, wenn es um Arzttermine und Nudelvorräte geht", schreibt Goretzka. Er freue sich schon darauf, die Fans "gesund im Stadion wiederzusehen".

Lesen Sie auch: Bundesliga-Klubs droht bei Saisonabbruch finanzielles Desaster 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren