FC Bayern: "Besserer Spieler als vor sechs Jahren" – Lewandowski denkt nicht an Karriereende

Robert Lewandowski gehört mit 32 Jahren zu den älteren Profis beim FC Bayern. An ein baldiges Karriereende denkt der Weltfußballer aber noch nicht.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Robert Lewandowski hat in München noch einen Vertrag bis 2023.
Robert Lewandowski hat in München noch einen Vertrag bis 2023. © Martin Meissner/AP-Pool/dpa/Archivbild

München - Weltfußballer Robert Lewandowski verschwendet noch keine Gedanken an sein Karriereende. Er wisse, dass viele Menschen auf sein Alter schauen würden, sagte der 32 Jahre alte Stürmer des FC Bayern München im Interview der "Sport Bild" (Mittwoch).

"Aber ganz ehrlich: Ich fühle mich besser als mit 26, 27 Jahren. Ich bin heute ein besserer Spieler als vor sechs Jahren", sagte der Pole. Ob er noch vier bis fünf oder eher gute drei Jahre auf dem Niveau spielen könne, sei schwer zu sagen. "Aber ich traue mir definitiv noch mehrere Jahre zu, mein Level zu halten - mindestens!"

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Lewandowski kann sich Karriereende in München vorstellen

Ein Wechsel zum Ausklang seiner Laufbahn in eine weniger anspruchsvolle Liga als die Bundesliga zum Beispiel in den USA oder China ist für ihn kein Thema. "Ich kann mir sehr gut vorstellen, meine Karriere auf höchstem Niveau bei Bayern zu beenden. Aber dafür ist es noch etwas zu früh", erklärte Lewandowski.

Er fühle sich bei den Bayern sehr wohl, das Verhältnis zu den Mitspielern sei sehr gut und die Mentalität im ganzen Verein sei: immer weiter, immer mehr, stets hungrig bleiben. "Wenn etwas so gut funktioniert, sollte man es nicht trennen", betonte der Pole.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren