FC Bayern: 13 Jahre jünger als Arjen Robben: Kommt Türkei-Star Cengiz Ünder?

Arjen Robben spielt seine womöglich letzte Saison für den FC Bayern. Im Hintergrund planen die Münchner Bosse schon den künftigen Kader - und sollen sich angeblich auch für einen Jung-Star aus der Türkei interessieren.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Angeblich ein Transferziel des FC Bayern: Cengiz Ünder von der AS Rom.
imago/ZUMA Press Angeblich ein Transferziel des FC Bayern: Cengiz Ünder von der AS Rom.

München/Rom - Cengiz Ünder, 21 Jahre jung, in der West-Türkei geboren. Fans in Deutschland ist der türkische Flügelflitzer noch nicht so geläufig, weil er in der nicht ganz so beachteten Serie A in Italien für die AS Rom spielt. Doch sein Bekanntheitsgrad hierzulande könnte sich laut einem Transfergerücht absehbar ändern.

Cengiz Ünder zum FC Bayern?

Wie das italienische Fußballportal "calciomercato.com" berichtet, interessiert sich der FC Bayern für den Shootingstar. Der Youngster könnte in München demnach Arjen Robben in der Offensive ersetzen. Robbens Vertrag läuft im kommenden Sommer aus, unklar ist, ob die Bayern-Bosse nochmal mit dem 34-Jährigen verlängern werden.

Ünder ist 13 Jahre jünger, in sieben Pflichtspielen in dieser Saison kommt der Türke bislang auf zwei Treffer und vier Torvorlagen. Erst 2017 war er von Basaksehir Istanbul für 13,4 Millionen Euro in die italienische Hauptstadt gewechselt.

Wird er der Nachfolger von Robben bei den Bayern? Sicher ist wohl, dass solange keine Klarheit herrscht die Transfergerüchte noch mehr zunehmen werden.

Lesen Sie auch: Sie tröstet den unzufriedenen Bayern-Star James

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren