Ex-Bayer Guerrero holt Weltpokal

Bayern-Bezwinger FC Chelsea verpasst mit einem 0:1 im Finale gegen Corinthians Sao Paulo den Sieg bei der Klub-WM.
| Abendzeitung
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen

Bayern-Bezwinger FC Chelsea verpasst mit einem 0:1 im Finale gegen Corinthians Sao Paulo den Sieg bei der Klub-WM.

Yokohama - Ausgerechnet Ex-Bayern-Star Paolo Guerrero hat einen Sieg des FC Chelsea bei der Klub-WM verhindert. Der Peruaner, in der Bundesliga zuletzt für den HSV aktiv, köpfte im Finale am Sonntag in Japan in der 69. Minute das entscheidende Tor beim 1:0-Sieg der Corinthians Sao Paulo.

"Ich habe vorher geträumt, dass wir gewinnen und ich das Siegtor erziele. Nun ist es tatsächlich so passiert", sagte Guerrero freudetrunken und stimmte dann in die Jubelgesänge der 15.000 mitgereisten Fans nach dem ersten Klub-WM-Titel der Vereinsgeschichte ein: "Dieser Titel gehört ihnen, sie sind eine Bande von Verrückten."

Zuletzt war die Trophäe fünfmal in Folge nach Europa gewandert. Chelsea hatte im Mai das Finale der Champions League gegen den FC Bayern in der Allianz Arena im Elfmeterschießen gewonnen.

Zuletzt war das Team von Trainer Rafael Benitez als erster Titelverteidiger in der Vorrunde der Champions League ausgeschieden. Auch der Ex-Bremer Marko Marin, der kurz vor Schluss bei den Engländern eingewechselt wurde, konnte die Niederlage nicht verhindern. Chelseas Gary Cahill sah kurz vor Ende der Partie noch die Rote Karte.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren