Dieser Villareal-Neuzugang bringt dem FC Bayern Geld

Villareal-Neuzugang Roberto Soriano spielte drei Jahre für die Bayern-Jugend. Durch seinen Wechsel von Genua nach Spanien fließt jetzt auch Geld in die Kassen des Rekordmeisters und eines weiteren Bundesligisten.
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Roberto Soriano spielte drei Jahre für den FC Bayern.
dpa Roberto Soriano spielte drei Jahre für den FC Bayern.

München/Villareal - Roberto Soriano wechselt von Sampdoria Genua zum FC Villareal. Normalerweise lässt diese Nachricht die Bayern-Fans mit den Schultern zucken, doch der Rekordmeister profitiert finanziell von diesem Transfer.

Von 2006 bis 2009 spielte der 25-Jährige in der Jugendabteilung der Bayern. Nun wechselt Soriano für 14 Millionen Euro zum FC Villareal. Laut den UEFA-Statuten müssen fünf Prozent des Transfererlöses an die Jugendvereine fließen. In Sorianos Fall neben den Bayern noch Darmstadt 98 und Sampdoria Genua. So erhalten die Münchner für ihren einstigen Jugendspieler immerhin noch 200.000 Euro.

Lesen Sie hier: Hoeneß kandidiert für Präsidenten-Amt!

Die Darmstädter erhalten 140.000 Euro, während Sampdoria Genua keinen Förderbeitrag erhält, da die Italiener Soriano bereits für die U19 verpflichteten und nun 14 Millionen Euro kassieren.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren