Dante: Im Internet guckt er Guardiola

Bayerns Dante: vom fernen Brasilien aus verfolgt er die ersten Tage seines Vereins unter dem neuen Trainer Pep Guardiola. Sein Urteil: "Überragend!"
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

München, Belo Horizonte - Im Internet hat sich Dante die erste Pressekonferenz von Pep Guardiola in München angeschaut. „Überragend!“, urteilte der brasilianische Abwehrchef des FC Bayern. „Ich glaube, er hat intensiv Deutsch studiert.“ Am ersten Trainingstag des Triple-Gewinners weilte Dante in der Heimat und durfte beim 2:1-Sieg der Seleção gegen Uruguay im Halbfinale des Confederations Cup in Belo Horizonte am Ende noch zwei Minuten ran. Mit Bayern-Kollegen will der 29-Jährige die nächsten Tage telefonieren, eine Meinung über den neuen Chefcoach seines Clubs hat er schon: „Ich glaube, er hat richtig Bock auf den Job.“

Noch ist nicht klar, wie lange Dante nach dem Turnier noch Urlaub zu Hause in Salvador de Bahia machen kann und ob er mit dem Confed Cup-Sieg einen weiteren Titel mit nach Deutschland nimmt. Aber Dante ist sich sicher, „dass wir mit den Bayern eine richtig gute Vorbereitung machen werden und eine erfolgreiche Saison haben werden.“

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren