Coronavirus: Asien-Reise des FC Bayern vor dem Aus

Auch der FC Bayern ist durch die Verbreitung des Coronavirus zum Umdenken gezwungen. Wahrscheinlich wird der Rekordmeister dieses Jahr nicht nach China fliegen. 
| Maximilian Koch
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der FC Bayern hat in China viele Fans.
imago images/Ulmer Der FC Bayern hat in China viele Fans.

München – Das Coronavirus und die Folgen. Auch in der Bundesliga und beim FC Bayern sind sie nun zu spüren. Nach AZ-Informationen steht die Asien-Tour der Münchner im Sommer auf der Kippe. Eine endgültige Entscheidung ist zwar noch nicht gefallen. Doch die Tendenz geht aktuell dahin, dass Bayern die Reise nicht machen wird. Zu groß ist die Sorge um Spieler und Mitarbeiter des Klubs.

Wie die AZ weiter erfuhr, wird es im Falle einer Tour-Absage definitiv keinen anderen Vorbereitungstrip ins Ausland geben, wie etwa in die USA.

Die Bayern hatten geplant, im Sommer unter anderem nach Peking zu reisen. Doch die Entwicklung in Asien und besonders in China treibt den Klub um. Kürzlich hatte bereits Liga-Rivale Borussia Dortmund seine Vorbereitungstour nach China und Indien abgesagt.

Die Sicherheit der Mannschaft und Angestellten habe "immer oberste Priorität", sagte BVB-Geschäftsführer Carsten Cramer der "Sport Bild". Nun ziehen die Bayern wohl nach.

Lesen Sie hier: Rundumschlag - Fans des FC Bayern protestieren weiter

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren