Claudio Pizarro angeschlagen

Claudio Pizarro will mit dem FC Bayern München "Doppel-Weltmeister" werden. Vor dem Finale der Klub-WM behindert den Stürmer allerdings eine Oberschenkelblessur.
| dpa, az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Claudio Pizarro vom FC Bayern München.
Rauchensteiner/Augenklick Claudio Pizarro vom FC Bayern München.

 

Claudio Pizarro will mit dem FC Bayern München "Doppel-Weltmeister" werden. Vor dem Finale der Klub-WM behindert den Stürmer allerdings eine Oberschenkelblessur.

Agadir - Wie Ryan Giggs oder Gary Neville von ManUnited würde Claudio Pizarro gerne etwas ganz Seltenes erreichen: den Sieg im Weltpokal und bei der Klub-WM. 2001 holte der Peruaner mit dem FC Bayern den Weltpokal, jetzt will er in Marokko nachlegen. "Für uns Südamerikaner ist dieser Wettbewerb etwas Besonderes", sagte der angeschlagene Angreifer.

Bei seinem 15-Minuten-Einsatz im Halbfinale gegen Guangzhou Evergrande (3:0) hatte sich Pizarro in einem Zweikampf einen Pferdekuss abgeholt, der Oberschenkel macht Probleme. "Ich hoffe, dass es bis Samstag reicht", sagte Pizarro. Am Donnerstag haben die Bayern trainingsfrei.

Am Samstag steigt in Marrakesch (20.30 Uhr/ARD) das Finale.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren