Champions League: Schweinsteiger in Startelf?

Für Manchester United ist die Qualifikation zur Champions League Pflicht. Weltmeister Bastian Schweinsteiger soll sein Team gegen den belgischen Vizemeister FC Brügge in die Gruppenphase führen.
| Tobias Brinkmann, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Soll Manchester in die Champions-League führen: Bastian Schweinsteiger
dpa Soll Manchester in die Champions-League führen: Bastian Schweinsteiger

Manchester - Mit der Routine von Weltmeister Bastian Schweinsteiger will Manchester United die Pflichtaufgabe Champions-League-Qualifikation lösen. Die Elf von Trainer Louis van Gaal geht am Dienstag (20.45 Uhr) als klarer Favorit in das Playoff-Hinspiel gegen den FC Brügge. Und der Kapitän der deutschen Fußball-Nationalmannschaft könnte erstmals seit seinem Weggang vom FC Bayern München in der Startelf seines neuen Vereins stehen.

2013 gewann Schweinsteiger mit den Bayern die wertvollste Trophäe im Vereinsfußball - jetzt soll er die Red Devils in die Gruppenphase führen. «Die Champions League zu gewinnen, ist ein tolles Gefühl. Aber jetzt bin ich hier und möchte meinen Beitrag leisten», sagte Schweinsteiger nach dem 1:0-Sieg am Freitag bei Aston Villa.

Lesen Sie hier: Hitzfeld kritisiert Umgang mit Götze

Mit 89 Einsätzen in der Liga der Besten ist Schweinsteiger der erfahrenste Spieler im Kader des englischen Rekordmeisters. Er weiß, worauf es gegen den belgischen Vizemeister ankommt. «Es wird wichtig sein, dass wir das Spiel kontrollieren. Wir sollten auf jeden Fall ein Tor schießen und das Wichtigste: In der Defensive müssen wir wie ein Team agieren», sagte der DFB-Kapitän. In der Premier League gelang dies mit zwei 1:0-Siegen bislang recht ordentlich.

Nach zwei 30-Minuten-Einsätze in der Liga könnte der Ex-Bayern-Star sein Debüt in der Anfangsformation geben. Vor allem in der halben Stunde im Spiel bei Aston Villa zeigte der Deutsche ansteigende Form. In Birmingham übernahm Schweinsteiger erstmals die Regie im Mittelfeld. «Ich freue mich darauf und mag die Abendspiele. Im Old Trafford wird sicherlich eine besondere Atmosphäre herrschen», sagte der 31-Jährige.

In der vergangenen Spielzeit verpasste ManUnited als Tabellensiebter erstmals nach 19 Jahren die Millionen-Liga. Die Zeiten, in den United als Titelanwärter galt, sind vorerst vorbei. Dennoch sehnt man sich nach der Champions League. «Im letzten Jahr war da eine totale Leere. Vor allem, die Spiele dann jede Woche zu sehen, war ein extrem harter Brocken. Aber das machte uns umso hungriger», sagte Verteidiger Chris Smalling der englischen Zeitung «Telegraph».

Um den letzten Schritt in die Gruppenphase zu meistern, muss nur noch Brügge bezwungen werden. Die Mannschaft um Kapitän Timmy Simons besiegte in der dritten Qualifikationsrunde Panathinaikos Athen. «Belgische Teams stehen meist kompakt und können verteidigen. So haben sie immer eine Chance zu gewinnen», warnte van Gaal.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren