Champions League bei Benfica: FC-Bayern-Fans angeblich mit Schlagstöcken gescheucht

Am Rande ders Champions-League-Spiels zwischen Benfica Lissabon und dem FC Bayern kommt es zu Zusammenstößen auf den Rängen. Fans des deutschen Rekordmeisters geraten dabei offenbar mit der portugiesischen Polizei und Stadion-Ordnern aneinander.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Dafür bekannt, wenig zimperlich zu sein: die portugiesische Polizei im Estadio da Luz. (Symbolbild)
imago/Camera 4 Dafür bekannt, wenig zimperlich zu sein: die portugiesische Polizei im Estadio da Luz. (Symbolbild)

Am Rande des Champions-League-Spiels zwischen Benfica Lissabon und dem FC Bayern kommt es zu Zusammenstößen auf den Rängen. Fans des deutschen Rekordmeisters geraten dabei offenbar mit der portugiesischen Polizei und Stadion-Ordnern aneinander.

Lissabon/München - Es war eigentlich alles bereitet für einen tollen Champions-League-Abend. Benfica LIssabon empfing den FC Bayern (0:2): Traumhaftes Wetter, ein tolles Spiel und dazu die märchenhafte Geschichte um Renato Sanches, der bei der Rückkehr in die Heimat von seinen ehemaligen Fans bejubelt wurde. (Lesen Sie hier die Stimmen zum Spiel)

Schlagstockeinsatz gegen FC-Bayern-Fans?

Doch es war nicht alles wunderbar an diesem Spätsommerabend in Lissabon: Vor und während der Partie spielten sich auf den Rängen unschöne Szenen ab. Fans des FC Bayern gerieten offenbar mit der portugiesischen Polizei und Ordnern aneinander, auch Schlagstöcke sollen dabei zum Einsatz gekommen sein, heißt es. Das geht aus übereinstimmenden Berichten aus dem Estadio da Luz hervor. Die genauen Gründe für die Auseinandersetzungen sind noch nicht bekannt.

Portugals Polizei geht oft brutal mit Fans um

Kein neues Phänomen in Portugal: Im Februar vergangenen Jahres war Borussia Dortmund bei Benfica zu Gast, auch die Anhänger der Westfalen beklagten damals ein völlig unverhältnismäßiges Vorgehen der Beamten. Auch der mitgereiste Fanbeauftragte soll damals mit einem Schlagstock malträtiert worden sein.

Der bisher erschütternste Vorfall ereignete sich 2015, als ein Familienvater vor den Augen seiner verzweifelten Kinder von einem Polizisten mit einem Metallstock, der eigentlich nur für äußerste Notfälle vorgesehen ist, brutal verprügelt wurde. Der Vorfall wurde auf einem Video festgehalten.

Dieses Video des Vorfalles sorgte damals innerhalb Portugals für großes Entsetzen:

Wie es nun zu den neuesten Zusammenstößen kam, und ob die Bayern-Fans gegebenenfallls auch eine Schuld trifft, muss nun geklärt werden.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren