Bundesliga: Juventus interessiert - Verlässt James den FC Bayern im Winter?

Der Leihvertrag von James läuft im Sommer 2019 aus. Obwohl die Entscheidung über einen Verbleib des Mittelfeld-Stars beim FC Bayern liegt, macht der Kolumbianer nun offenbar Druck. Kommt es nun schon im Winter zu einer Trennung?
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Mittelfeld-Star des FC Bayern: James Rodríguez
firo/Augenklick Mittelfeld-Star des FC Bayern: James Rodríguez

München - Wie geht es weiter mit James Rodríguez? Der Kolumbianer ist noch bis Sommer nächsten Jahres von Real Madrid zum FC Bayern ausgeliehen, danach können die Münchner den kolumbianischen Zauberfuß dank einer einseitigen Kaufoption für vergleichsweise mickrige 42 Millionen Euro fest verpflichten. Eigentlich scheint der Rekordmeister also alles im Griff zu haben.

Wie die "SportBild" nun aber berichtet, soll James bereits Druck ausüben. Bis zum Sommer will der 27-Jährige demnach mit seiner Zukunftsplanung nicht warten. Viel mehr sollen der Mittelfeld-Star und sein Management um Berater-Koryphäe Jorge Mendes auf eine schnellstmögliche Entscheidung, am besten noch im Dezember, drängen.

James: Juventus zeigt wohl Interesse - FC Bayern stellt sich quer

Ein Verbleib beim deutschen Rekordmeister sei demnach alles andere als selbstverständlich, selbst ein Abgang im Januar nicht ausgeschlossen. An lukrativen Anfragen mangelt es nicht: Neben dem italienischen Serienmeister Juventus Turin sollen auch Klubs aus England Interesse zeigen.

So lange laufen die Verträge der Bayern-Spieler

Für die Bayern ist ein Verkauf des Spielmachers in der Winterpause - selbst gegen eine hohe Ablöse - allerdings ausgeschlossen. Wie bereits bei Robert Lewandowski, der im Frühjahr einen Abgang forciert hatte, sind die Münchner auch bei James nicht gesprächsbereit.

Bereits in den vergangenen Wochen gab es immer wieder Diskussionen um die Situation von James bei den Bayern. Anders als noch unter Jupp Heynckes in der letzten Saison ist der Kolumbianer bei Niko Kovac nicht gesetzt und musste zuletzt immer wieder mit einem Platz auf der Bank Vorlieb nehmen.

Im Video: Kimmich-Kampfansage an den BVB

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren