Bundesliga: FC Bayern der meistgehasste Verein - und der beliebteste

Die Einen lieben ihn, die Anderen hassen ihn. Aber eines ist klar: Der FC Bayern polarisiert. Wie sehr, geht aus einer aktuellen Studie hervor./stro
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die meisten Fußballfans in Deutschland bezeichnen den FC Bayern als ihren Lieblingsverein.
Augenklick/sampics Die meisten Fußballfans in Deutschland bezeichnen den FC Bayern als ihren Lieblingsverein.

Die Einen lieben ihn, die Anderen hassen ihn. Aber eines ist klar: Der FC Bayern polarisiert. Wie sehr, geht aus einer aktuellen Studie hervor.

München – Der FC Bayern ist der mit Abstand meistgehasste Erstliga-Verein in ganz Deutschland, sogar noch vor RB Leipzig. Ein kurioser Fakt: Der Rekordmeister ist gleichzeitig – ebenfalls mit Abstand – der beliebteste Verein in ganz Deutschland. Dies geht aus einer Studie des "Statista European Football Benchmark" hervor.

Wie das möglich ist? Das Institut befragte über 3.000 Fußballinteressierte, wie sie zu den jeweiligen Klubs stehen. Insgesamt gaben satte 41 Prozent an, den FC Bayern "Nicht zu mögen/Ihn zu hassen". Damit liegt der Rekordmeister noch deutlich vor RB Leipzig (28 Prozent) und dem Absteiger Hamburger SV (27). So lange laufen die Verträge der Bayern-Spieler

Gleichzeitig gaben insgesamt 24 Prozent der Befragten an, dass der deutsche Branchenprimus ihr Lieblingsverein sei – ebenfalls Spitze. Auf Rang zwei folgt Borussia Dortmund (16 Prozent) vor dem FC Schalke, dem Hamburger SV, 1. FC Köln, RB Leipzig, Eintracht Frankfurt und Borussia Mönchengladbach (jeweils vier Prozent).

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren