Bilder: Die Bayern feiern mit der Meisterschale

Strahlend reckte Kapitän Philipp Lahm die Schale im rot-weißen Konfettiregen in die Höhe. Um 17.39 Uhr am Samstag war es soweit - seine erste Meisterschale als Kapitän des FC Bayern.
von  az

München - Wenige Minuten nach dem 3:0 (0:0)-Sieg des FC Bayern München gegen den FC Augsburg überreichte Ligapräsident Reinhard Rauball die Meistertrophäe in der ausverkauften Münchner Fußball-Arena an den nunmehr 23-maligen Titelträger. Die größten Beifallsstürme erntete Trainer Jupp Heynckes, der nach der Ehrung den Bierduschen seiner Spieler nicht entkommen konnte. Im Anschluss an die Feierlichkeiten im Stadion war ein Autokorse in die Innenstadt zur Präsentation des Meisterteams auf dem Rathausbalkon geplant.

Vor dem Feier-Marathon mussten die Bayern für ihren 600. Bundesliga-Heimsieg großen Widerstand brechen, ehe sie den FC Augsburg am Ende doch noch deutlich besiegten. Thomas Müller (69. Minute) sowie die eingewechselten Xherdan Shaqiri (82.) und Luiz Gustavo (87.) erzielten vor 71 000 Zuschauern die Tore gegen eine Augsburger Mannschaft, die trotz der Niederlage als Tabellen-16. am letzten Spieltag im Heimspiel gegen Absteiger Greuther Fürth gute Chancen sogar auf den direkten Klassenverbleib hat.

Vor dem Anpfiff waren Bayern-Legenden von Franz Beckenbauer bis hin zum am meisten bejubelten Torwart-„Titan“ Oliver Kahn für jeden der 22 früher errungenen Münchner Meistertitel ins Stadion eingezogen. Zudem wurde der scheidende Chefcoach Heynckes von Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge unter tosendem Beifall mit einem Blumenstrauß offiziell verabschiedet. Der 68-Jährige wird am Saisonende den Trainerstuhl für Pep Guardiola räumen. „Natürlich kommt da Wehmut auf“, hatte Heynckes vor seinem persönlichen Finale in der Allianz Arena eingestanden.

Sein letztes Bundesligaspiel wird er in einer Woche in Mönchengladbach seine gegen „große Liebe“ Borussia bestreiten. „Das ist eine Konstellation wie in einem Drehbuch – so schließt sich der Kreis“, schwärmte Heynckes.