Beckenbauer überrascht von Heynckes-Rückkehr

Franz Beckenbauer ist überrascht von der Verpflichtung Jupp Heynckes'. Dennoch gefällt ihm die Rückkehr des Trainers an die Säbener Straße. "Er kann die Situation in dn Griff bekommen."
| dpa, az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Franz Beckenbauer und Jupp Heynckes.
sampics/Augenklick Franz Beckenbauer und Jupp Heynckes.

München - Bayern-Ehrenpräsident Franz Beckenbauer ist erstaunt über die sich anbahnende Rückkehr von Jupp Heynckes auf die Trainerbank der Münchner.

"Ich bin überrascht, dass sich der Jupp das Wagnis antut. Je mehr ich darüber nachdenke, desto besser gefällt mir seine Rückkehr", zitierte die Bild-Zeitung am Freitag den früheren Fußball-Weltmeister. Der 72 Jahre alte Heynckes soll beim Rekordmeister als Nachfolger von Carlo Ancelotti bis zum Sommer erneut die Aufgabe als Chefcoach übernehmen. Vor dem Comeback sind dem Vernehmen nach nur noch Details zu klären.

Heynckes soll die sportlichen Sorgen der Bayern lösen, die in der Bundesliga bereits fünf Punkte hinter Spitzenreiter Borussia Dortmund liegen und in der Champions League zuletzt 0:3 bei Paris Saint-Germain verloren. "Ich glaube, er kann die Situation in den Griff bekommen. Eines ist klar: Jetzt muss die Mannschaft Charakter zeigen und darf sich nicht länger hinter dem Trainer verstecken", sagte Beckenbauer.

Lesen Sie hier den AZ-Kommentar zur Heynckes-Rückkehr

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren