Bayerns Sammer fordert: "Ans Limit gehen!"

Nach dem 0:3 bei der Generalprobe in Salzburg fordert der Sportvorstand des FC Bayern eine klare Leistungssteigerung - und sieht Wolfsburg als Konkurrenten.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Nach dem 0:3 bei der Generalprobe in Salzburg fordert der Sportvorstand des FC Bayern eine klare Leistungssteigerung - und sieht Wolfsburg als Konkurrenten.

München - Sportvorstand Matthias Sammer vom FC Bayern Bayern erwartet nach dem blamablen Auftritt im Testspiel gegen RB Salzburg (0:3) eine deutliche Leistungssteigerung zum Rückrundenstart der Fußball-Bundesliga gegen Borussia Mönchengladbach am Freitag (20.30 Uhr/ARD und Sky). "Wir müssen als Bayern anders auftreten und dann am Freitag eine viel, viel bessere Leistung bringen, um zu punkten.", sagte der 46-Jährige bei Sky: "Wenn wir nicht ans Limit gehen, können wir nicht in Gladbach gewinnen."

Den Transfer-Coup des VfL Wolfsburg, der am Wochenende für 22 Millionen Euro den belgischen Mittelfeldspieler Kevin de Bruyne vom FC Chelsea verpflichtet hatte, begrüßte Sammer: "Das ist fantastisch, dass so ein Spieler in die Bundesliga kommt, das zeigt den Stellenwert. Das zeigt die Ziele des VfL Wolfsburg." Die Niedersachsen seien "damit natürlich ein ernst zu nehmender Konkurrent".

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren