Bayern-Stürmer Choupo-Moting für Kamerun beim Afrika Cup

Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting ist vom kamerunischen Nationalverband für den Africa-Cup nominiert worden. Der FC Bayern müsste damit womöglich bis Februar auf den Spieler verzichten.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Kann nach seiner Corona-Infektion wieder trainieren: Eric Maxim Choupo-Moting.
Kann nach seiner Corona-Infektion wieder trainieren: Eric Maxim Choupo-Moting. © IMAGO / Passion2Press

München - Bundesliga-Spitzenreiter FC Bayern München muss womöglich bis in den Februar hinein auf Stürmer Eric Maxim Choupo-Moting verzichten. Der 32-Jährige wurde in das Aufgebot Kameruns für den Afrika Cup (9. Januar bis 6. Februar) berufen.

Choupo-Moting für Afrika-Cup nominiert

Choupo-Moting war zuletzt bereits wegen einer Corona-Infektion länger bei den Bayern ausgefallen. Kamerun gehört als Gastgeber des Fußballturniers zu den Mitfavoriten. Zuletzt hatte es immer wieder Spekulationen gegeben, dass die europäischen Top-Clubs ihre afrikanischen Spieler wegen der Corona-Lage nicht freistellen wollen.

Die Bundesliga befindet sich derzeit in der Winterpause, der Rückrundestart findet am 7. Januar statt. Der FC Bayern führt die Tabelle derzeit vor Dortmund und Freiburg an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren