Bayern-Star Joshua Kimmich von schlechter Stimmung im Stadion überrascht

Die DFB-Elf wurde beim Spiel gegen Serbien zur Halbzeit in Wolfsburg mit Pfiffen in die Kabine begleitet. Bayern-Profi Joshua Kimmich war von der Reaktion "überrascht" – man solle der Mannschaft noch etwas Zeit geben.
| AZ, dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Nationalspieler Joshua Kimmich fand die Reaktion der Fans "überraschend".
Swen Pförtner/dpa Nationalspieler Joshua Kimmich fand die Reaktion der Fans "überraschend".

Wolfsburg/München - Die deutschen Fußball-Nationalspieler um die Bayern-Profis Joshua Kimmich und Torschütze Leon Goretzka haben die lauten Pfiffe zur Halbzeitpause beim Länderspiel in Wolfsburg gegen Serbien (1:1) mit Verwunderung aufgenommen.

"Es hilft einem am Ende nicht. Wir wissen, dass die Leute etwas geboten bekommen wollen, und wenn wir es nicht schaffen, bekommen wir Pfiffe", sagte Ilkay Gündogan, "teilweise verständlich, teilweise nicht verständlich. Für mich ist es nicht verständlich, ehrlich gesagt."

Kimmich: "Die Leute wollen Siege sehen"

Auch Joshua Kimmich war "überrascht" von der Reaktion der Fans auf die schwächere erste Halbzeit und den 0:1-Rückstand. "Ich verstehe, dass die Leute langsam ungeduldig werden und Siege sehen wollen", sagte der Profi von Bayern München, "aber es ist ein Umbruch. Das eine oder andere Spiel kann man uns noch geben."

Kimmich hatte dabei durchaus auch Anteil an der schwachen ersten Hälfte, er überzeugte nicht (AZ-Note 4, hier geht's zur Einzelkritik der DFB-Elf). Bayern-Kollege Leon Goretzka empfand die Fan-Reaktion als "unschön" und meinte: "Es liegt an uns, die Pfiffe zum Verstummen zu bringen und wieder für Jubel und Freude zu sorgen."

Goretzka sieht Schuld nicht nur bei der Mannschaft

Dass die Stimmung unter den 26.101 Zuschauer in der ausverkauften VW-Arena lange Zeit sehr unterkühlt war, lag laut Goretzka nicht nur an den jüngsten Misserfolgen des DFB-Teams: "Bei Länderspielen ist es immer etwas speziell, weil es keine organisierten Fangruppen wie die Ultras gibt."

Lesen Sie hier: Tritt gegen Sané - Ist das schon jetzt das brutalste Foul des Jahres?

Lesen Sie auch: Bayern-Star Goretzka sorgt für Lacher in der Mixed Zone

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren