Bayern-Profis feiern Tennis-Star Djokovic

Willkommene Abwechslung von den Torturen des Trainingslagers unter Carlo Ancelotti: Eine Gruppe von Bayern-Stars um Robert Lewandowski und Xabi Alonso gönnte sich einen Ausflug zum ebenfalls in Doha stattfindenden ATP-Turnier.  
| az
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Gruppenbild mit Dame ... ähm ... Tennis-Star ...
twitter.com/Novak Djokovic Gruppenbild mit Dame ... ähm ... Tennis-Star ...

Willkommene Abwechslung von den Torturen des Trainingslagers unter Carlo Ancelotti: Eine Gruppe von Bayern-Stars um Robert Lewandowski und Xabi Alonso gönnte sich einen Ausflug zum ebenfalls in Doha stattfindenden ATP-Turnier.

München - "Treffen sich Sportstars in der Wüste, sagt der eine..." Was sich die Größen der so unterschiedlichen Sportarten Fußball und Tennis am Rande des ATP-Turniers in Doha/Katar so geflüstert haben, ist nicht überliefert.

Fest steht, dass sich Tennis-Star Novak Djokovic tierisch über den Besuch der Profis vom FC Bayern gefreut hat.

Nach seinem hart erkämpften Halbfinalsieg gegen den Spanier Fernando Verdasco - beim 4:6, 7:6, 6:3 wehrte er im zweiten Satz fünf Matchbälle ab - traf er die Fußball-Asse in den Katakomben und genoss sichtlich das Gruppenfoto mit Thiago, Arjen Robben, Sven Ulreich, Tom Starke, Robert Lewandowski, Joshua Kimmich, Holger Badstuber und Xabi Alonso.

Der 29-Jährige bei Twitter: "Danke, Jungs! Es war super, euch zu treffen!"

 

 

Für Joshua Kimmich war das Ganze ein besonderes Erlebnis. Der Hobby-Spieler gab zu, dass es bei seinen Leistungen auf dem Court noch ein bisschen was zu optimieren gibt.

"Bei mir ist kein Schlag wirklich gut", sagte der 21-Jährige, "ich mache das eher freizeitmäßig".

Das aber nicht schlecht: Im Sommer gewann er mit seinem Team sogar ein Dorfturnier in der Heimat. Kimmich, der Becker der Bayern.

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren