Bayern gegen Hamburg: Die Bilanz

Es ist die Neuauflage des letztjährigen Viertelfinales. In der zweiten Pokalrunde trifft Bayern auf den HSV. Die Statistik spricht dabei ganz klar für den Titelverteidiger.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Xabi Alonso will mit seinen Bayern in die nächste Pokalrunde einziehen. Hier ein Bild aus der letzten Bundesliga-Partie gegen Hamburg
dpa Xabi Alonso will mit seinen Bayern in die nächste Pokalrunde einziehen. Hier ein Bild aus der letzten Bundesliga-Partie gegen Hamburg

Es ist die Neuauflage des letztjährigen Viertelfinales. In der zweiten Pokalrunde trifft der FC Bayern auf den HSV. Die Statistik spricht dabei ganz klar für den Titelverteidiger.

München - Mit fünf Toren schossen die Bayern letztes Jahr die Hamburger aus dem eigenen Stadion und stürmten damit ins Halbfinale. Der dreifache Torschütze Mario Mandzukic spielt zwar mittlerweile nicht mehr im Team von Pep Guardiola, dennoch ist seine Mannschaft nicht gerade schlechter geworden.

Souverän an der Tabellenspitze in der Bundesliga, dabei noch ohne Punktverlust in Pokal und Champions League - die Bayern sind der haushohe Favorit, auch was die Statistik betrifft.

Drei Mal in Folge standen die Bayern im Endspiel, auch am Mittwoch sind sie deshalb ganz klar der Favorit. Zehnmal trafen beide Teams bislang im DFB-Pokal aufeinander, sechsmal zogen die Münchner in die nächste Runde ein.

Von 55. Spielen, die der HSV zu Hause gegen Bayern spielte, verloren sie 40 Partien und konnten nur sechs Spiele für sich entscheiden.

Immerhin kamen die Hamburger im September in der Liga zu einem 0:0 - ein Achtungserfolg für den neuen Coach Josef Zinnerbauer, dessen Vertrag mittlerweile verlängert wurde.

 

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren