Bayern-Fußballerinnen planen Turnier-Teilnahme in den USA

Die Fußballerinnen des FC Bayern planen für den Sommer eine Teilnahme an einem Turnier in den USA. Wie der Verein am Mittwoch mitteilte, sollen die Münchnerinnen neben Gastgeber Racing Louisville, den Chicago Red Stars sowie Paris Saint-Germain dort antreten. Voraussetzung für den Trip vom 15. bis 22. August nach Kentucky sei, dass die Corona-Pandemie eine gefahrlose Reise zulasse.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Ein Ball geht ins Netz.
Ein Ball geht ins Netz. © Jan Woitas/dpa-Zentralbild/dpa/Symbolbild
München

"Frauenfußball ist in den USA sehr populär und wird dort sehr professionell vermarktet. Wir freuen uns, den FC Bayern in diesem Markt präsentieren zu können, sollte im Sommer pandemiebedingt nichts mehr dagegensprechen", sagt Bianca Rech, die sportliche Leiterin beim FC Bayern. "Die Spiele in Louisville werden auch als Teil unserer Saisonvorbereitung eine wertvolle Erfahrung für uns sein."

In der Vergangenheit hatten die Männer wiederholt eine US-Tour gemacht. "Der FC Bayern hat in den USA eine enorm starke Fangemeinde, die stetig wächst", sagte Vorstand Jörg Wacker. Die Bayern-Frauen treffen im Halbfinale am 18. August auf Paris Saint-Germain, am 21. August stehen das Spiel um Platz drei sowie das Finale gegen Louisville oder Chicago an. Das Turnier soll unter Einhaltung eines Hygienekonzepts stattfinden, die erlaubte Zuschauerkapazität wird von den staatlichen Vorgaben im August abhängig sein.

© dpa-infocom, dpa:210414-99-204108/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren