Anlässlich des CSD erstrahlt die Allianz Arena in Regenbogenfarben

Als Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung wird die Allianz Arena am Samstag in den Farben des Regenbogens beleuchtet.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Allianz Arena erstrahlt anlässlich des Christopher Street Days in den Regenbogenfarben, die Zeichen der queeren Bewegung sind.
fcbayern.com Die Allianz Arena erstrahlt anlässlich des Christopher Street Days in den Regenbogenfarben, die Zeichen der queeren Bewegung sind.

München - Als Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung wird die Allianz Arena am Samstag in den Farben des Regenbogens beleuchtet.

München - Der Christopher Street Day am Samstag wird vom FC Bayern München tatkräftig unterstützt.

Homosexualität ist im Fußball selbst in der heutigen Zeit – auch nach dem Outing von Ex-Nationalspieler Thomas Hitzlsperger – ein Tabuthema.

Anhänger der "Queerpass Bayern" nehmen am Umzug teil

Der FC Bayern bekennt aber Farbe, beim Christopher Street Day, bei dem am Samstag in München wie jedes Jahr ein Zeichen gegen Diskriminierung und Ausgrenzung gesetzt wird, unterstützt der Meister den Fanklub "Queerpass Bayern".

Die Anhänger werden mit rund 40 Personen am Umzug teilnehmen, und der FC Bayern zeigt mit Shirts, Ballons sowie Wegbegleiter Berni, dass er an ihrer Seite steht. Auf den Shirts werden beide Logos zu sehen sein, das Vereinswappen wie das Symbol der queeren Vereinigung.

Als zusätzliches Zeichen der Solidarität wird die Allianz Arena in den Farben des Regenbogens beleuchtet.

Lesen Sie auch: OB-Kandidaten-Check - Wie queer ist Münchens Politik?

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren