Ancelotti ätzt: "Kann die Spiele des FC Bayern nicht genießen"

Der Italiener Carlo Ancelotti gilt als möglicher Nachfolger von Pep Guardiola beim FC Bayern. Doch nun überrascht der Trainer mit kritischen Aussagen
| mxm
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Star-Trainer Carlo Ancelotti
dpa Star-Trainer Carlo Ancelotti

Der Italiener Carlo Ancelotti gilt als möglicher Nachfolger von Pep Guardiola beim FC Bayern. Doch nun überrascht der Trainer mit kritischen Aussagen. Ist ihm die Bundesliga zu langweilig?

München - Die "Sport-Bild" hatte in dieser Woche berichtet, dass der FC Bayern Carlo Ancelotti als möglichen Guardiola-Nachfolger favorisiere. Über Giovanni Branchini, der Chefunterhändler der Münchner, soll es bereits telefonischen Kontakt gegeben haben. Aber nun überrascht der 56-jährige Italiener mit kritischen Aussagen. „Der FC Bayern wird die Bundesliga gewinnen ohne die Hände aus den Hosentaschen zu nehmen", wird Ancelotti in der "Gazzetta dello Sport" zitiert: "Ich muss gestehen, dass ich Bayerns Spiele nicht genießen kann. Es gibt einfach zu wenig echten Wettbewerb.“

Ist die Bundesliga zu langweilig für den Star-Trainer? Zuletzt war auch über ein mögliches England-Engagement Ancelottis spekuliert worden. Dort ist der Meisterkampf deutlich umkämpfter als in der Bundesliga.

Großen Respekt vor den Bayern und ihrem Coach hat Ancelotti dennoch. "Pep Guardiola ist im Moment der beste Trainer überhaupt. Er lehrt Fußball, wird verstanden und gewinnt."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren