Ärger um Handspiele des FC Bayern: Schalke-Fan erstattet Anzeige gegen Schiri

Der Sieg des FC Bayern München auf Schalke ist nun ein Fall für die Polizei. Ein Fan der Knappen hat Anzeige gegen den Schiedsrichter gestellt.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Schalker verloren mit 0:3. Nun beschäftigt das Spiel die Polizei.
eu-images/imago Die Schalker verloren mit 0:3. Nun beschäftigt das Spiel die Polizei.

Gelsenkirchen/München - Die ausgebliebenen Elfmeterpfiffe im Bundesligaspiel von Schalke 04 gegen den FC Bayern (0:3) beschäftigen nun sogar die Polizei.

Ein wütender Schalke-Fan hat nach dem Spiel Anzeige wegen Betrugs gegen Schiedsrichter Marco Fritz (Korb) und dessen Video-Assistenten Bastian Dankert (Rostock) erstattet. Ob es sich um einen Scherzbold handelt oder die Anzeige ernst gemeint ist, hat die Polizei noch nicht eruiert. "Wir sind hier auf Schalke. Im Zuge der Emotionen kann das schon mal passieren, dass da jemand wütend ist", sagte eine Polizei-Sprecherin.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Zuvor hatte die Polizei bereits getwittert: "Die Polizei ist verpflichtet, der Anzeige nachzugehen." Der Sachverhalt werde nun "zur Prüfung an die Staatsanwaltschaft gegeben".

Einzelkritik: Drei Zweier - Lewandowski überragt alle!

Lesen Sie hier: Schalke-Pfarrer -

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren