40 Minuten in Unterzahl: FC Bayern II erkämpft sich Remis beim 1. FC Kaiserslautern

Trotz einer Gelb-Roten Karte kurz nach dem Seitenwechsel erkämpft sich Drittliga-Meister FC Bayern II einen Punkt beim 1. FC Kaiserslautern - Winter-Neuzugang Dimitri Oberlin feiert seinen Debüttreffer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
3  Kommentare Artikel empfehlen
Dimitri Oberlin brachte die kleinen Bayern in Unterzahl in Führung.
Dimitri Oberlin brachte die kleinen Bayern in Unterzahl in Führung. © IMAGO / Jan Huebner

Kaiserslautern - Der FC Bayern II bleibt zum zweiten Mal in Folge ungeschlagen. Drei Tage nach dem 3:2-Sieg gegen den FSV Zwickau erarbeitet sich der amtierende Titelverteidiger ein 1:1 beim 1. FC Kaiserslautern.

Trainer Holger Seitz wechselte im Vergleich zum Sieg am Mittwoch insgeamt vier Mal: Für Rémy Vita, Dennis Waidner, Kilian Senkbeil und Timo Kern rückten Josip Stanisic, Alexander Lungwitz, Bright Arrey-Mbi und Christopher Scott in die Startelf.

Oberlin bringt FC Bayern II in Unterzahl in Führung

Nach einer munteren Anfangsphase übernahmen die Hausherren die Spielkontrolle und erarbeiteten sich einige Chancen, scheiterten aber mehrmals an Bayern-Keeper Michael Wagner. Sechs Minuten nach Wiederanpfiff dann der Rückschlag für die Bayern: Der gelb vorbelastete Bright Arrey-Mbi stieß Kenny Prince Redondo vor dem Strafraum zu Boden und wurde vorzeitig zum Duschen geschickt.

Lesen Sie auch

Die kleinen Bayern ließen sich von der Unterzahl aber nicht beeindrucken und gingen sogar in Führung. In der 67. Spielminute bediente Christopher Scott Winter-Neuzugang Dimitri Oberlin, der den Ball an Torhüter Avato Spahic vorbei zum 1:0 ins Tor schob.

Joker Hanslik zündet sofort

Die Führung sollte allerdings nicht allzu lange halten. Eine Flanke von Marlon Ritter wurde von Bayern-Verteidiger Jamie Lawrence unfreiwillig auf Daniel Hanslik verlängert, der nur wenige Minuten zuvor eingewechselte Joker verwandelte per Direktabnahme zum Ausgleich (73.).

Durch das Remis belegt der Titelverteidiger, der noch zwei Nachholspiele in der Hinterhand hat, nun mit 28 Punkten Platz zwölf in der 3. Liga. Mit dem FC Viktoria Köln wartet am kommenden Sonntag der nächste Gegner auf die Bayern Amateure. Über eine Woche später reisen die Roten dann zu Waldhof Mannheim und treten beim Montagabendspiel an.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 3  Kommentare – mitdiskutieren Artikel empfehlen
3 Kommentare
Artikel kommentieren