Experte: Mick Schumacher hat großes Vermarktungspotenzial

Mick Schumacher, allein der Name hat Klang in der Formel 1. Der Sohn von Rekordweltmeister Michael Schumacher ist auch für Sponsoren hochinteressant.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
Artikel empfehlen
Gibt in diesem Jahr sein Debüt in der Formel 1: Mick Schumacher.
Gibt in diesem Jahr sein Debüt in der Formel 1: Mick Schumacher. © Hasan Bratic/dpa
Sakhir

Sponsoring-Experte Sebastian Kurczynski sieht für Mick Schumacher durch den Aufstieg in die Formel 1 bei der nationalen und internationalen Vermarktung "großes Potenzial".

Das gelte für den Sohn von Formel-1-Rekordweltmeister Michael Schumacher ebenso wie für seine Partner. "Sollte Schumacher regelmäßig sportliche Topleistungen abrufen und um den WM-Titel mitfahren, sind Sponsoring-Einnahmen im hohen einstelligen Millionenbereich möglich", sagte der Head of Consulting des Forschungs- und Beratungsunternehmens Nielsen Sports der Deutschen Presse-Agentur.

Kurczynski hob dabei auch die Bedeutung sozialer Netzwerke hervor. Bei Instagram hat Mick Schumacher vor seinem ersten Formel-1-Rennen am kommenden Sonntag in Bahrain rund 1,5 Millionen Follower, bei Facebook sind es über 560.000. Diese Kanäle würden eine hervorragende Möglichkeit bieten, "ein glaubwürdiges und reichweitenstarkes Storytelling zwischen Sportler und Marke zu etablieren", sagte Kurczynski.

Die jüngere Generation erwarte von ihren Idolen allerdings auch, dass diese sich "meinungsstark für Themen wie soziale Gerechtigkeit" einsetzen würden. Kurczynski nannte in diesem Zusammenhang den siebenmaligen Weltmeister Lewis Hamilton. Der erste schwarze Pilot in der Formel 1 nutzt auch seine Popularität im Kampf für mehr Gleichberechtigung und mehr Diversität. "Schumacher sollte zumindest darüber nachdenken, ob er sich ähnlich positionieren möchte und damit den Zeitgeist der jungen Sportfans trifft", befand der Sponsoring-Experte.

Mick Schumacher, der am Montag 22 Jahre alt wurde, startet für das amerikanische Haas-Team in diesem Jahr erstmals in der Formel 1. Er schaffte den Aufstieg in die höchste Motorsport-Klasse nach Gesamtsiegen in der Formel-3-Europameisterschaft 2018 und der Formel 2 im vergangenen Jahr.

Ein Überblick über Mick Schumachers wichtigste Stationen und Erfolge bis dahin.

2011: Dritter beim Euro Wintercup in der Kart-Klasse KF3

2013: Dritter der deutschen Junioren-Kartmeisterschaft

2014: Zweiter bei der Kart-WM und der Kart-EM

2015: Aufstieg in den Formel-Sport, er wird Zehnter in seinem ersten Formel-4-Jahr

2016: Zweiter in der ADAC Formel 4 und der Formel 4 Italien

2017: Aufstieg in die Formel 3, Platz zwölf am Ende der Saison

2018: Erster großer Titel für Mick Schumacher mit dem Gesamtsieg in der Formel 3. Er gewinnt acht Saisonrennen

2019: Zu Jahresbeginn wird er in die Ferrari Fahrerakademie aufgenommen. Aufstieg in die Formel 2, wie schon im ersten Formel-3-Jahr wird er wieder Gesamtzwölfter

2020: Meister in der Formel 2 mit zwei Rennsiegen

2021: Aufstieg in die Formel 1, Mick Schumacher fährt für das amerikanische Haas-Team

© dpa-infocom, dpa:210321-99-913104/2

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen Artikel empfehlen