ERC Ingolstadt ohne Reimer, Sullivan und Kichton

Der ERC Ingolstadt muss künftig ohne Torwart Jochen Reimer (35) und Verteidiger Sean Sullivan (36) auskommen. Die beiden Profis beenden ihre Karrieren. Zudem wird Verteidiger Brenden Kichton (28) die kommenden Monate in seiner nordamerikanischen Heimat bleiben und nicht zu den Panthern wechseln. Dies teilte der Verein aus der Deutschen Eishockey Liga (DEL) mit. Als Grund wurde die Unsicherheit im Zusammenhang mit der Corona-Pandemie angegeben. Der ERC hat sich mit dem Trio auf eine Vertragsauflösung geeinigt.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torwart Jochen Reimer.
Torwart Jochen Reimer. © picture alliance / Matthias Merz/dpa/Archivbild
Ingolstadt

"Es ist natürlich schade, dass es nun so abrupt endet. Die Entscheidung ist mir nicht leichtgefallen, aber in diesen unvorhersehbaren Zeiten, die von großer Unsicherheit geprägt sind, ist für meine Familie und mich nun der passende Moment, um den Schritt in das Leben nach dem Profisport zu machen", erläuterte Reimer.

Der Goalie hätte nach dem Ende dieser Saison seine DEL-Laufbahn ohnehin beendet. Beim ERC spielte er seit Sommer 2017. Sullivan war ebenfalls vor drei Jahren nach Ingolstadt gewechselt. Kichton hatte zuletzt bei den Vienna Capitals gespielt und wäre neu zum ERC gestoßen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren