England wird Dritter der Nations League

Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat sich dank eines Elfmeter-Fehlschusses von Bundesliga-Profi Josip Drmic den dritten Platz in der Nations League gesichert.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Xherdan Shaqiri (M) aus der Schweiz im Zweikampf mit Harry Kane.
Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa 3 Xherdan Shaqiri (M) aus der Schweiz im Zweikampf mit Harry Kane.
Josip Drmic hat beim entscheidenden Elfmeter gepatzt.
Jean-Christophe Bott/KEYSTONE/dpa 3 Josip Drmic hat beim entscheidenden Elfmeter gepatzt.
Englands Torwart Jordan Pickford durfte selber zum Elfmeter antreten.
Tim Goode/PA Wire/dpa 3 Englands Torwart Jordan Pickford durfte selber zum Elfmeter antreten.

Guimarães - Die englische Fußball-Nationalmannschaft hat sich dank eines Elfmeter-Fehlschusses von Bundesliga-Profi Josip Drmic den dritten Platz in der Nations League gesichert.

Die Three Lions besiegten die Schweiz im Elfmeterschießen in Guimarães mit 6:5, weil Borussia Mönchengladbachs Drmic als einziger Spieler verschoss und an Englands Torhüter Jordan Pickford scheiterte. Nach 90 Minuten und anschließender Verlängerung hatte es 0:0 gestanden. Die überlegenen Engländer waren zuvor mehrfach am Aluminium oder dem starken Schweizer Torhüter Yann Sommer gescheitert.

Für den dritten Platz in dem neuen Wettbewerb streichen die Engländer insgesamt acht Millionen Euro von der Europäischen Fußball-Union UEFA ein. Die Schweiz bekommt immerhin noch insgesamt sieben Millionen Euro. Im Finale stehen sich am Abend (20.45 Uhr/ZDF und DAZN) Gastgeber Portugal und die Niederlande in Porto gegenüber.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren