Eiskunstläufer Fentz bei Nebelhorn Trophy vorn

Der deutsche Eiskunstlaufmeister Paul Fentz hat zum Auftakt der Nebelhorn Trophy in Oberstdorf am Donnerstag die Führung übernommen. Der Berliner lieferte ein gutes Kurzprogramm mit einem vierfachen Toeloop ab und erzielte 81,86 Punkte. "Das Kurzprogramm hat viel Spaß gemacht, weil ich mich in den letzten zwei Wochen schon sehr darauf gefreut habe, endlich einen internationalen Wettkampf laufen zu dürfen. Ich war sehr hungrig, endlich zu zeigen, wofür ich die ganze Sommerphase und Corona-Pause genutzt habe", sagte der Sportsoldat. Fentz ließ die Italiener Gabriele Frangipani (79,13) und Matteo Rizzo (77,15), hinter sich.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Paul Fentz in Aktion.
Paul Fentz in Aktion. © Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Archivbild
Oberstdorf

Ebenfalls in Führung nach dem Kurzprogramm liegen die Paarlaufmeister Minerva Fabienne Haase und Nolan Seegert. Das Duo holte 63,97 Punkte. "Es war sehr schön, wieder auf Wettkampf-Eis zu stehen", sagte Haase. Annika Hocke und Robert Kunkel (60,55 Punkte) belegen Platz zwei. Die Oberstdorferin Nicole Schott liegt nach dem Kurzprogramm mit 61,21 Punkten auf Platz zwei hinter der Schweizerin Alexia Paganini (63,60).

Die Nebelhorn Trophy ist der erste internationale Eiskunstlaufwettbewerb seit Beginn der Coronavirus-Pandemie und nach Absage der Weltmeisterschaft im März. Sie findet aufgrund der Corona-Beschränkungen ohne Zuschauer statt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren