Eisenbichler in Willingen Zweiter - Sieg für Kobayashi

Die deutschen Skispringer haben sich einen Tag nach dem Sieg von Karl Geiger beim zweiten Einzel in Willingen nur Ryoyu Kobayashi geschlagen geben müssen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Sprang am Sonntag in Willingen auf Rang zwei: Markus Eisenbichler.
Arne Dedert/dpa Sprang am Sonntag in Willingen auf Rang zwei: Markus Eisenbichler.

Willingen - Die deutschen Skispringer haben sich einen Tag nach dem Sieg von Karl Geiger beim zweiten Einzel in Willingen nur Ryoyu Kobayashi geschlagen geben müssen.

Am Sonntag wurde der Tournee-Zweite Markus Eisenbichler mit Sprüngen auf 140 und 141,5 Meter als Zweiter bester Deutscher und machte seinen 36. Platz vom Vortag wieder gut. Geiger (137,5/138,5 Meter) landete auf Rang sechs, auch Richard Freitag (138 und 144 Meter) schaffte es vor rund 20.000 Zuschauern als Vierter an der Mühlenkopfschanze unter die Top-Plätze.

Der Sieg ging an den Japaner Kobayashi, der auf 146 und 144 Meter sprang und sich damit auch den Scheck über 25.000 Euro für den besten Springer des Wochenendes gesichert. Rang drei belegte der Pole Piotr Zyla. Das Weltcup-Wochenende in Willingen war für die Adler der letzte Test vor der WM, die am Dienstag in Seefeld beginnt.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren