Eisenbichler disqualifiziert - Am Samstag nicht dabei

Nach seinem zweiten Platz bei der Vierschanzentournee muss Markus Eisenbichler eine unfreiwillige Pause einlegen.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der Anzug von Markus Eisenbichler war zu groß.
Georg Hochmuth/APA/dpa Der Anzug von Markus Eisenbichler war zu groß.

Val di Fiemme - Nach seinem zweiten Platz bei der Vierschanzentournee muss Markus Eisenbichler eine unfreiwillige Pause einlegen.

Der 27-Jährige wurde in der Qualifikation zum Springen von der Großschanze im italienischen Predazzo wegen eines nicht regelkonformen Ski-Anzugs aus der Wertung genommen. Damit darf Eisenbichler am Samstag nicht teilnehmen, seinen Platz nimmt der japanische Altmeister Noriaki Kasai ein.

Überragend war einmal mehr Kasais Landsmann Ryoyu Kobayashi, der mit 134,5 Metern die Qualifikation für sich entschied. Bei der Vierschanzentournee hatte der 22 Jahre alte Überflieger alle vier Springen gewonnen. Die besten Platzierungen aus deutscher Sicht schafften Stephan Leye und Karl Geiger auf den Rängen acht und neun.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren