Eintracht setzt gegen Mönchengladbach auf Stürmer Dost

Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter setzt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum Neustart der Fußball-Bundesliga auf Stürmer Bas Dost.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Darf von Beginn an für Frankfurt stürmen: Bas Dost.
Andreas Gora/dpa/dpa Darf von Beginn an für Frankfurt stürmen: Bas Dost.

Frankfurt/Main - Eintracht Frankfurts Trainer Adi Hütter setzt im Heimspiel gegen Borussia Mönchengladbach zum Neustart der Fußball-Bundesliga auf Stürmer Bas Dost.

Der Niederländer erhielt für die Partie den Vorzug vor dem Portugiesen André Silva. Wegen anhaltender Adduktorenprobleme hatte Dost sein letztes Pflichtspiel vor der Corona-Pause am 14. Februar bei Borussia Dortmund (0:4) bestritten. "Wir haben aktuell nur zwei Stürmer. Und wir haben unglaublich viele Spiele in den nächsten Wochen, deshalb wird es immer zu Rotationen kommen", begründete Coach Hütter bei Sky. André Silva werde in den nächsten Spielen wieder Einsätze bekommen.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren