Zweite Niederlage in Folge: EHC München verliert auch gegen Mannheim

Der EHC München hat das Spitzenspiel der DEL gegen die Adler Mannheim mit 2:3 verloren.
| kby
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare
lädt ... nicht eingeloggt
Teilen
Trainer des EHC München: Don Jackson.
Trainer des EHC München: Don Jackson. © Rauchensteiner/Augenklick

Zwei Mal hätte der EHC Red Bull München das Eis eigentlich als Sieger verlassen sollen – ja, müssen – und zwei Mal musste das Team von Erfolgscoach Don Jackson sich am Ende doch als Verlierer davontrollen.

Nach der überraschenden 3: 4-Niederlage nach Penaltyschießen im Heimspiel am Freitag gegen die Krefeld Pinguine, als man eine 3: 1-Führung nicht über die Zeit bringen konnte, setzte es am Sonntag im Spitzenspiel bei den Adlern Mannheim den nächsten Dämpfer.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

 "Den Sieg hergeschenkt"

Trotz zweimaliger Führung durch Trevor Parkes (17.) und Frank Mauer (30.) verloren die Red Bulls am Ende mit 2:3 nach Verlängerung – Jordan Szwarz (59.) und Nigel Dawes (62.) besiegelten die Münchner Niederlage.

"Es war ein schönes Spiel, aber am Schluss haben wir den Sieg hergeschenkt. Das müssen wir uns ankreiden", sagte EHC-Stürmer und Ex-Mannheimer Frank Mauer. Der EHC bleibt aber trotzdem DEL-Tabellenführer. 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
0 Kommentare
Bitte beachten Sie, dass die Kommentarfunktion unserer Artikel nur 72 Stunden nach Veröffentlichung zur Verfügung steht.
Ladesymbol Kommentare