Zurückgekämpft und gewonnen: EHC feiert Comeback-Sieg gegen Wolfsburg

Der EHC hat sich in einer spannenden Partie mit 4:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg durchgesetzt. Die Münchner lagen mehrmals hinten, kämpften sich jedoch immer wieder zurück.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Münchner jubeln nach einem Tor gegen die Grizzlys.
Die Münchner jubeln nach einem Tor gegen die Grizzlys. © imago/Passion2Press

München - Der nächste Sieg für den EHC Red Bull München: Der Titelkandidat setzte sich am Donnerstagabend mit 4:3 gegen die Grizzlys Wolfsburg durch – für die Münchner ist es der siebte Sieg in Folge.

Chris Bourque brachte den EHC in Führung, ehe die Wolfsburger durch zwei Tore in Führung gingen. Yasin Ehliz sorgte im Schlussdrittel dann für den zwischenzeitlichen Ausgleich, ehe die Gäste erneut vorlegten. Yannic Seidenberg und Derek Roy sorgten mit ihren Toren in den Schlussminuten für die Entscheidung und den Sieg. "Es war eine Geduldsprobe. Kompliment an die Jungs, das war ein wichtiger Sieg", sagte Torschütze Roy nach der Partie.

Viel Pause haben die Red Bulls nicht, bereits am Freitagabend geht es weiter. Dann empfängt der EHC die Fischtown Pinguins Bremerhaven.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren