Zu gut für München: EHC-Crack Kalle Kossila ist schon wieder weg

Kurzes Gastspiel beim EHC Red Bull München: Kalle Kossila geht zurück zu den Toronto Maple Leafs.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Zurück nach Toronto: Kalle Kossila.
Zurück nach Toronto: Kalle Kossila. © EHC Red Bull München / City-Press

München - Der Abschied war so wie er sich für einen echten Vollblut-Stürmer gehört. Beim 4:3 des EHC Red Bull München über Schwenningen traf Kalle Kossila zum zwischenzeitlichen 4:2. Es war gleichzeitig sein letzter Treffer für die Bullen, denn ab sofort steht der 27-Jährige nicht mehr im EHC-Kader.

Servus, Kalle! Der Finne kehrt mit sofortiger Wirkung zurück zu seinem Stammverein, dem NHL-Klub Toronto Maple Leafs.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Kossila: Fünf Tore und sieben Assists

Von dort war Kossila erst Anfang des vergangenen Dezembers nach München ausgeliehen worden- aber wie es häufig so ist: Den Stürmer und den EHC ereilte der Fluch der guten Tat, bzw. Kossila schlug in der DEL so gut (fünf Tore, sieben Assists) ein, dass er nun prompt wieder nach Kanada zurückbeordert wurde.

Trotzdem bedankt sich der EHC, wie es in einer Vereinsmitteilung heißt, natürlich "bei dem finnischen Angreifer und dem NHL-Klub für die Zusammenarbeit und wünschen dem Spieler sportlich wie privat viel Erfolg."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren