Wichert mit Deutschland Vize-Weltmeister

Die mit zahlreichen Profis aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gespickte deutsche Inline-Hockey-Nationalmannschaft hat bei der Heim-WM in Ingolstadt die Sensation verpasst.  
| AZ Sportredaktion
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Christian Wichert ist der fitteste EHC-Spieler.
Rauchensteiner/Augenklick Christian Wichert ist der fitteste EHC-Spieler.

Christian Wichert vom EHC München verpasst mit der deutschen Inline-Hockey-Nationalmannschaft den Weltmeistertitel nur knapp.

Ingolstadt Die mit zahlreichen Profis aus der Deutschen Eishockey-Liga (DEL) gespickte deutsche Inline-Hockey-Nationalmannschaft hat bei der Heim-WM in Ingolstadt die Sensation verpasst. Im Finale vor 4575 Zuschauern musste sich die deutsche Auswahl den Kanadiern 5:9 (1:3, 1:2, 3:3, 0:1) recht deutlich geschlagen geben. Mit dem Gewinn der Silbermedaille feierte Deutschland dennoch den grössten Erfolg seiner Geschichte. Das Team von Trainer Georg Holzmann lag bereits nach acht Minuten 0:3 zurück. Nach dem Finale wurde Münchens Kult-Eishackler Joey Vollmer als bester Torhüter des Turniers ausgezeichnet. Stürmer Christian Wichert (EHC München) überzeugte ebenfalls.

 

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – mitdiskutieren Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren