Sloan erleidet Gehirnerschüttterung

Der EHC-Verteidiger muss bei der 4:5-Niederlage gegen Nürnberg nach dem 1. Drittel verletzt vom aus.
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen

Der Verteidiger muss bei der 4:5-Niederlage gegen Nürnberg nach dem 1. Drittel verletzt vom aus. "Herber Verlust!"

München - Nächste Hiobsbotschaft  für den EHC Red Bull München. Verteidiger-Routinier Blake Sloan (37) droht für den Rest der Saison auszufallen. Sloan musste bei der 4:5-Niederlage gegen Nürnberg nach einem Drittel verletzt das Eis verlassen: Verdacht auf Gehirnerschütterung. "Das war natürlich ein herber Verlust für uns", sagte Coach Pat Cortina. Und Manager Christian Winkler sagte: "Blake ist ein ganz wichtiger Spieler für uns. Sollte er ausfallen, macht das den Kampf um die Playoffs nicht leichter."

Beim EHC fällt zur Zeit bereits Offensivverteidiger Ryan Kavanagh mit einer Gehirnerschütterung aus.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren