Siegesserie gerissen: EHC München verliert in Wolfsburg

Der EHC Red Bull München geht bei den Grizzlys Wolfsburg zwar in Führung, unterliegt am Ende aber verdient mit 1:5.
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Andrew MacWilliam brachte den EHC München in Wolfsburg mit 1:0 in Führung.
Andrew MacWilliam brachte den EHC München in Wolfsburg mit 1:0 in Führung. © imago images/Passion2Press

Wolfsburg/München - Jetzt hat es den EHC München mal wieder erwischt: Nach neun Siegen in Serie in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) unterlag der Zweite der Süd-Staffel am Dienstagabend bei den Wolfsburg Grizzlys mit 1:5 (1:0, 0:2, 0:3).

Noch am Tag zuvor hatte der EHC bei den Pinguins Bremerhaven mit 6:1 triumphiert, diesmal reichte es beim Randritten der Gruppe Nord nur zu einem einzigen Treffer. Andrew MacWilliam war 30 Sekunden vor der Sirene nach einem schnellen Gegenstoß erfolgreich, das Tor wurde nach Videobeweis gegeben.

Niederlage in Wolfsburg: Nur MacWilliam trifft für EHC München

Im zweiten Durchgang leisteten sich die Münchner viele kleine Fouls - insgesamt bekamen sie 14 Strafminuten gegenüber sechs bei Wolfsburg -, und von echtem Spielfluss konnte keine Rede sein. 

Lesen Sie auch

Die Grizzlys wiederum gingen dank eines Doppelschlags von Phillip Bruggisser (32.) und Max Görtz (34.) mit einer 2:1-Führung ins letzte Drittel. Auch im Schlussabschnitt ließ der EHC Tempo und Spielwitz vermissen. Garrett Festerling (44.) und zweimal Anthony Rech (54./60.) erhöhten auf 5:1 für Wolfsburg.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren