NHL-Traum: Münchner Peterka unterschreibt bei Buffalo Sabres

Das Franchise aus dem Bundesstaat New York hatte sich die Rechte am deutschen Nationalspieler an der 34. Stelle des NHL Entry Drafts 2020 gesichert. Das bedeutet allerdings nicht automatisch, dass John-Jason Peterka in der NHL für Buffalo auflaufen wird.
| AZ/dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
John-Jason Peterka hat einen Entry-Level-Vertrag beim US-Profiteam Buffalo Sabres unterzeichnet. (Archivbild)
John-Jason Peterka hat einen Entry-Level-Vertrag beim US-Profiteam Buffalo Sabres unterzeichnet. (Archivbild) © Lino Mirgeler/dpa

München - Der deutsche Eishockey-Nationalspieler John-Jason Peterka wechselt vom EHC Red Bull München in die NHL.

Peterka unterschreibt für drei Jahre bei den Buffalo Sabres

Der 19-Jährige unterschrieb einen Einstiegsvertrag über drei Jahre bei den Buffalo Sabres, die sich schon 2020 beim Draft die Rechte an dem Stürmer gesichert hatten.

Lesen Sie auch

Nach der famosen Weltmeisterschaft in Riga ist Peterka nach Lukas Reichel, der von den Eisbären Berlin zu den Chicago Blackhawks wechselt, ein weiterer deutscher Spieler, der den Sprung in die beste Liga der Welt schaffen kann.

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

Peterka: "Riesiger Traum geht in Erfüllung"

"Mit dem Unterschreiben des Vertrages geht für mich ein riesiger Traum in Erfüllung", sagte Peterka. "Ich weiß aber auch: Dort einen Vertrag zu haben und dort zu spielen, ist noch einmal etwas anderes. Deswegen beginnt für mich jetzt erst die harte Arbeit, um sich einen Platz dort im Team zu verdienen." Möglich ist auch, dass Peterka in Übersee zunächst im sogenannten Farmteam der Sabres, bei den Rochester Americans, in der zweitklassigen AHL eingesetzt wird.

EHC-Manager Winkler: "JJ hat hart dafür gearbeitet"

Laut Regularien musste Buffalo den Teenager mit einem Vertrag über drei Jahre ausstatten. "Es freut uns sehr, dass damit für John ein Kindheitstraum in Erfüllung geht und wir wünschen ihm das Allerbeste. JJ hat hart dafür gearbeitet, und wir als Organisation sind stolz darauf, dass wir ihn auf seinem Weg in Richtung Buffalo begleiten und unterstützen durften", sagte Münchens Manager Christian Winkler.

Peterka hatte bei der Junioren-WM rund um den Jahreswechsel überzeugt und zuletzt bei der A-WM in Lettland ein wichtiges Tor geschossen. Mit der deutschen Auswahl verpasste er als Vierter Edelmetall knapp.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren