Nach Penaltyschießen: EHC verliert gegen Krefeld

Der EHC München hat gegen die Krefeld Pinguine verloren, kann aber seine Tabellenführung behaupten.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der EHC München verliert nach Penaltyschießen gegen die  Krefeld Pinguine.
Der EHC München verliert nach Penaltyschießen gegen die Krefeld Pinguine. © Eibner/Imago

München - Der EHC München unterlag den Krefeld Pinguinen am 25. Spieltag 3:4 (1:1, 2:0, 0:2, 0:0, 0:1) nach Penaltyschießen, behauptete aber seine Tabellenführung mit einem Punkteschnitt von 2,111 vor Mannheim (2,0).

Dahinter folgt Meister Eisbären Berlin (1,955) nach einem schwer erkämpften 5:4 (2:2, 1:0, 1:2, 0:0, 1:0) nach Penaltyschießen bei Aufsteiger Bietigheim Steelers.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren