Mannheim-Pleite verdaut: EHC Red Bull München schlägt Schwenningen

Der EHC Red Bull München hat sich mit einem 4:2-Sieg gegen die Schwenninger Wild Wings zurück auf Platz eins der DEL-Tabelle geschoben.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Torjubel nach dem 4:2: Der EHC München machte schon im zweiten Drittel alles klar.
Torjubel nach dem 4:2: Der EHC München machte schon im zweiten Drittel alles klar. © imago images/kolbert-press/Ulrich Gamel

München – Ein überlegenes zweites Drittel hat gereicht: Der EHC Red Bull München hat sich mit einem 4:2 (2:2, 2:0, 0:0) gegen Schwenningen die Tabellenführung zurückerobert. 

Weniger als 24 Stunden nach der Niederlage im "Clásico on Ice" gegen die Adler Mannheim (2:5) gelang der Mannschaft von Trainer Don Jackson das Spitzenreiter-Comeback. Patrick Hager traf nach dem 2:2 der Gäste doppelt (24./33).

Anzeige für den Anbieter Twitter über den Consent-Anbieter verweigert

EHC am Dienstag in der Champions League gefordert

Nach zwei Spielen an zwei Tagen haben die Münchner Eishackler nun ein paar Tage Zeit zum Durchschnaufen. Am Dienstag (18 Uhr) geht es im Viertelfinal-Hinspiel in der Champions League in Finnland bei Lukko Rauma darum, sich eine gute Ausgangssituation für den möglichen Halbfinal-Einzug zu schaffen. Das Rückspiel in München gegen den finnischen Meister von 2021 findet am 14. Dezember (20.15 Uhr) statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren