Klarer Sieg: Red Bull München schlägt die Kölner Haie mit 6:2

Mit 6:2 hat sich Red Bull München am Samstag gegen die Kölner Haie durchgesetzt. Drei Powerplaytore ebnen Don Jacksons Team den Weg zum 14. Sieg gegen die Rheinländer.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
1 Kommentar Artikel empfehlen
Spieler von München tragen Helme mit dem Logo von Red Bull.
Spieler von München tragen Helme mit dem Logo von Red Bull. © Tobias Hase/dpa/Symbolbild

Mit drei Powerplaytoren hat Red Bull München (RBM) am Samstag gegen die Kölner Haie (KEC) gesiegt. Das Endergebnis lag bei 6:2 (1:0|3:1|2:1). Je zwei Tore schossen Mark Voakes und Frank Mauer. Justin Schütz und Chris Bourque landeten die weiteren Treffer.

In der ersten Halbzeit hatten die Red Bulls hatten die besseren Möglichkeiten – darunter ein Pfostentreffer von Schütz (9.). Im Nachschuss erzielte Mark Voakes im Powerplay das 1:0 (19.) 

Lesen Sie auch

Lesen Sie auch

Das zweite Powerplay erfolgte in der 23. Minute: Ethan Prow passte den Puck auf den Schläger von Frank Mauer – neues Ergebnis: 2:0.

Mark Voakes legte zuletzt per Onetimer im dritten Powerplay des Spiels das 6:2 nach (48.).

Mauer: "Dem Gegner den Zahn gezogen"

Entsprechend zufrieden äußerte sich Flügelstürmer Frank Mauer nach dem Spiel: "Wir waren aggressiv, gut im Forecheck und super in Unterzahl. Und wenn du die ersten beiden Powerplays nutzt, ziehst du dem Gegner den Zahn."  

Der 6:2-Erfolg ist der 14. Sieg in Folge von RBM gegen die Rheinländer.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 1  Kommentar – mitdiskutieren Artikel empfehlen
1 Kommentar
Artikel kommentieren