EHC sichert sich Gruppensieg in letzter Sekunde

Der deutsche Eishockey-Meister Red Bull München ist als Gruppensieger ins Achtelfinale der Champions League eingezogen.
| SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Lautstark: EHC-Trainer Don Jackson.
Daniel Karmann/dpa Lautstark: EHC-Trainer Don Jackson.

Gävle - Die bereits für die K.o.-Runde qualifizierten Münchner gewannen ihr letztes Vorrundenspiel bei Brynäs IF in buchstäblich letzter Sekunde mit 3:2 (0:1, 1:1, 2:0).

Mit 15 Punkten aus sechs Spielen verdrängte das Team von Trainer Don Jackson die Schweden (14 Punkte) noch von der Spitze der Gruppe G. Doch erst ein Endspurt sicherte den Erfolg: In der 58. Minute glich Frank Mauer für die Gäste aus, das Siegtor erzielte dann Jerome Flaake mit der Schlusssirene.

Ebenfalls am Dienstag (19:30 Uhr) können die Adler Mannheim in der Staffel D mit einem Erfolg gegen Schlusslicht Esbjerg Energy/Dänemark mit dem Achtelfinal-Ticket in der Tasche den Gruppensieg perfekt machen.

Vor ihrer vierten Saison ist die Champions Hockey League (CHL) abgespeckt worden, es nehmen nur noch 32 statt der bisher 48 Teams teil. Die beiden Ersten jeder Gruppe qualifizieren sich für die Playoffs.

Lesen Sie auch: EHC macht es wieder spannend - Sieg gegen Mannheim

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren