EHC rüstet sich fürs Spitzenspiel gegen Mannheim

Am Freitag empfängt der Tabellenführer EHC Red Bull München den Zweiten Adler Mannheim. „Ein Sieg muss her!“
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Jubel bei den Bullen:
dpa Jubel bei den Bullen:

München - Es war der siebte Streich des EHC Red Bull München – und ein historischer. Denn der 7:2-Erfolg des Teams von Trainer Don Jackson war zugleich der siebte Sieg in der DEL in Serie des Tabellenführers. Neuer Vereinsrekord!

Trotz des klaren Erfolges war Jackson mit seinen Spielern aber nicht vollkommen zufrieden. „Wir haben viel zu viele Strafzeiten genommen, das ist uncharakteristisch für uns, das darf nicht passieren“, sagte der 58-Jährige, „wir waren viel zu nachlässig, zu sorglos mit unseren Stöcken, haben viele unnötige Fouls begangen und dafür die Strafen kassiert.“

Strafen, die sich der EHC am Freitag nicht erlauben darf. Dann geht es nämlich gegen die Adler Mannheim, den Tabellenzweiten, der zwar vier Punkte Rückstand auf den EHC hat, aber auch zwei Spiele weniger absolviert hat. „Das wird ein Hochenergie-Spiel“, verspricht Jackson, „das wird ein harter Kampf zweiter sehr guter Mannschaften.“

Einer freut sich besonders auf die Partie: EHC-Verteidiger Florian Kettemer, der zu dieser Saison erst von Manheim nach München gewechselt ist. „Ein Sieg muss her, keine Frage“, sagt Kettemer, „ich bin mir sicher, das wird ein sehr intensives Spiel, unsere Fans werden für eine Irrsinns-Stimmung sorgen. Nur der Sieg zählt.“ Neuzugang Meckler, der in sieben Spielen bereits acht Punkte erzielt hat, meinte: „Das sind die Spiele, die richtig Spaß machen. Erster gegen Zweiter um die Vorherrschaft. Ich freue mich sehr.“    

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren