EHC Red Bull München verliert im Red Bulls Salute 2021 in Kitzbühel

Der EHC verliert am Sonntagabend das Finale des Red Bulls Salute 2021 gegen Bílí Tygri Liberec. Die Tschechen gewinnen gegen die Münchner.
| AZ
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Enttäuscht: EHC-Star Daniel Fießinger
Enttäuscht: EHC-Star Daniel Fießinger © imago/GEPA pictures

Kitzbühel - Der tschechische Vizemeister Bili Tygri Liberec gewann den diesjährigen Red Bulls Salute 2021 in Kitzbühel. Der EHC Red Bull München unterlag mit 3:7. Austin Ortega (2) und Trevor Parkes erzielten die Münchner Tore, das 3:7 (2:2|1:1|0:4) konnten sie aber nicht verhindern.

EHC verliert gegen tschechische Vizemeister

Red Bull München und Bili Tygri Liberec lieferten sich ein hochklassiges und spannendes Duell, in dem die Tschechen in der Schlussphase aber effizienter waren.

EHC-Trainer Don Jackson: "Es gibt einiges, auf das wir stolz sein können. In den letzten Minuten hat es einen Bruch in unserem Spiel gegeben. Wir werden den Kopf nicht hängen lassen und uns auf die Dinge fokussieren, die wir gut gemacht haben. Wir haben eine super Truppe."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren