EHC Red Bull München erneut im DEL-Finale - 2:1 gegen Berlin

Meister EHC Red Bull München steht erneut im Playoff-Finale um die deutsche Eishockey-Meisterschaft.
| dpa
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Die Spieler von München jubeln über das 2:1 in der Verlängerung und den Einzug in das Finale.
dpa/Sven Hoppe Die Spieler von München jubeln über das 2:1 in der Verlängerung und den Einzug in das Finale.

München - Am Sonntag gewann das Team von Trainer Don Jackson die Halbfinalserie gegen dessen Ex-Team Eisbären Berlin vorzeitig durch ein 2:1 (0:1, 1:0, 0:0, 1:0) nach Verlängerung. Kapitän Michael Wolf schoss in der zwölften Minute der Overtime das entscheidende Tor für den Titelverteidiger, der die "Best-of-seven"-Serie dadurch mit 4:1 nach Siegen gewann.

In der regulären Spielzeit hatten Laurin Braun (14.) für Berlin und Frank Mauer (33.) für München getroffen. Das Spiel musste im dritten Drittel für einige Minuten wegen eines Feueralarms in der Olympiahalle unterbrochen werden.

Zuvor hatten die Grizzlys Wolfsburg in der anderen Halbfinalserie die vorzeitige Entscheidung verpasst. Bei den Nürnberg Ice Tigers verloren die Niedersachsen 1:4 (0:1, 1:2, 0:1) und führen nur noch 3:2 nach Siegen. Das sechste Spiel findet am Dienstag (19.00 Uhr) wieder in Wolfsburg statt.

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren