EHC München stolpert in Augsburg

Der EHC München hat in der DEL eine überraschende Pleite kassiert. Gegen Augsburg fällt der entscheidende Treffer erst in der Verlängerung.
| AZ/SID
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Artikel empfehlen
Der EHC München verliert in Augsburg in der Verlängerung.
Der EHC München verliert in Augsburg in der Verlängerung. © IMAGO / kolbert-press

München - Tabellenführer EHC München ist in der Deutschen Eishockey Liga (DEL) gestolpert. Bei den Augsburger Panthern unterlag der Ex-Meister nach Verlängerung mit 4:5 (1:1, 3:2, 0:1, 0:1). Vinny Saponari traf für den Außenseiter nach knapp zwei Minuten in der Overtime zum Sieg.

Die Grizzlys Wolfsburg, die ihrerseits 4:3 nach Penaltyschießen (0:0, 2:1, 1:2, 0:0, 1:0) beim ERC Ingolstadt siegten, zogen mit den Münchnern nach Punkten (25) gleich.

  • Themen:
Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare – hier diskutieren Artikel empfehlen
0 Kommentare
Artikel kommentieren