Derbysieger! Der EHC gewinnt in Augsburg

Der EHC Red Bull München setzt sich bei Erzrivale Augsburger Panther mit 3:1 durch. Don Jackson: "Haben uns gut zurückgekämpft."
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Der EHC Red Bull München feiert seinen Sieg über Augsburg.
Foto: GEPA pictures/ho Der EHC Red Bull München feiert seinen Sieg über Augsburg.

Augsburg - Derby gewonnen, Erzrivale geschlagen. Für den EHC Red Bull München, den amtierenden Meister, hat sich die Dienstreise nach Augsburg zu den Panther richtig gelohnt.
Das Team von Erfolgstrainer Don Jackson setzte sich bei den Schwaben nach einem 0:1-Rückstand noch mit 3:1 (Tore München: Keith Aucoin, Brooks Macek, Maximilian Kastner) durch. „Es war das erwartet schwere Spiel, Augsburg ist mit mehr Energie gestartet als wir, aber wir haben uns gut zurückgekämpft“, sagt Jackson vor der Sonntagspartie gegen Vizemeister Wolfsburg Grizzlys, dem letzten Spiel vor der Deutschland-Cup-Pause.

Einer wird dort aber sein Debüt geben. Münchens Neunationalspieler Kastner, der – wie auch Teamkollege Konrad Abeltshauser – beim Deutschland-Cup in Augsburg (4. bis 6. November) erstmals das deutsche Trikot tragen. „Bei mir läuft es im Moment persönlich sehr gut“, sagte der 23-jährige Stürmer. Lob gab es auch von Jackson: „Er macht sehr viele Dinge bereits sehr gut. Das Tor zum 3:1-Endstand gegen die Panther hat er sich sehr hart erarbeitet.“
  

 

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren