Auch EHC-Stürmer Jan Urbas verletzt

Der EHC Red Bull München verliert beim 6:3-Sieg über Meister Eisbären Berlin nicht nur Matt Smaby, auch Jan Urbas muss mit einer Muskelverletzung vom Eis. Trainer Pierre Pagé: "Das ist sehr bitter."
| Matthias Kerber
X
Sie haben den Artikel der Merkliste hinzugefügt.
zur Merkliste
Merken
0  Kommentare Empfehlungen
Den EHC Red Bull München plagen nun Verletzungssorgen.
ho Den EHC Red Bull München plagen nun Verletzungssorgen.

München - Den Sieg (6:3)  im Eis-Krimi gegen die Eisbären Berlin hat der EHC Red Bull München teuer bezahlen müssen. Nicht nur, dass Kapitän Matt Smaby mit Verdacht auf Muskelabriss im Bein vom Eis musste, das Team von Trainer Pierre Pagé musste am Ende auch noch ohne Stürmer Jan Urbas auskommen. Er erlitt bei einem Stockstich eine Muskelverletzung und konnte die Partie nicht beenden. Ob - und wenn ja wie lange - Urbas ausfallen wird, muss eine genauere medizinische Untersuchung ergeben. Pagé: "Das ist sehr bitter, ich frage mich, wie die Schiedsrichter so eine Aktion nicht sehen konnten."

Lädt
Anmelden oder registrieren

Zum Login
Zu meinen Themen hinzufügen

Hinzufügen
Sie haben bereits von 15 Themen gewählt

Bearbeiten
Sie verfolgen dieses Thema bereits

Entfernen
Um "Meine AZ" nutzen zu können, müssen Sie der Datenspeicherung zustimmen.

Zustimmen
Teilen 0  Kommentare Empfehlungen
0 Kommentare
Artikel kommentieren